Interview mit One Hour Left aus München

Vielen Dank an Paul Karré von One Hour Left aus München für das tolle Interview!

Wer seid ihr und seit wann gibt es euch?
Wir sind One Hour Left aus dem Süden von München. Eigentlich ganz coole Leute
Wir haben gerade unser einjähriges Jubiläum gefeiert, seit wir mit dem Aufbau begonnen haben. Und seitdem können wir uns unser Leben ohne One Hour Left und Escape Games gar nicht mehr vorstellen.

Was hat euch dazu bewogen, ein Live Escape Game aufzumachen?
Wir haben uns schon lange gefragt, ob es nicht noch eine Alternative zu den gewöhnlichen Freizeitaktivitäten gibt, die den Leuten Spaß machen. Mehr durch Zufall sind wir dann auf Live Escape Games gestoßen, die besonders in Osteuropa bereits immens populär waren. Als wir dann gesehen haben, dass es eine Nachfrage dafür gibt, haben wir uns entschlossen selbst in den Markt einzusteigen und unsere Escape Games gleich auf einem hohen Niveau aufzubauen.

Was ist euer persönlicher Lieblingsraum?
"Außer Kontrolle" natürlich! Er vereint Geschicklichkeit, Teamwork, Kommunikation und kreatives Denken und verpackt das Ganze in einer spannenden Geschichte. Man taucht einfach voll ein! Unser nächster Raum "Hypnose/Psychose" wird aber auf alle Fälle noch mal eins draufsetzen was die Story und die special effects angeht. Also fragt uns einfach in ein paar Monaten nochmal

Wo und in welchen Situationen fallen euch die besten Ideen für neue Szenarien ein?
Die meisten kommen uns – alleine – unter der Dusche
Wir setzen uns aber danach meistens zusammen und arbeiten die Einfälle dann weiter aus. Die Ideen die wir nicht verwenden, landen in einer Box für die Entwürfe der nächsten Räume.

Was antwortet ihr auf die Frage, warum man unbedingt mal ein Escape Game spielen sollte?
Wann hast du das letzte Mal etwas zum ersten Mal gemacht? Bei einem richtig guten und fesselnden Escape Game ist man aktiv mit seinen Freunden mittendrin im Geschehen, bekommt ein einmaliges Erlebnis und hat auch Tage danach noch Gesprächsstoff. Das heißt, es ist eine Ablenkung zum Alltag für euch - und viel Spaß beim Zusehen für uns

Was war das witzigste Erlebnis mit euren Besuchern?
Unser Spielleiter überwacht alle Gruppen während des Spiels über eine Kamera. Wenn er den Spielern einen Tipp gibt, dann beginnt er seine Hinweise immer mit dem Wort "Achtung!". Dies wurde ihm so zur Gewohnheit, dass er eines Tages einen Anruf am Telefon versehentlich mit einem "Achtung!" beantwortete. Der Anrufer kannte dies allerdings schon, weil er schon mal bei uns gespielt hatte, und beide haben sich daraufhin halb totgelacht

Beitrag veröffentlicht am 28.01.2016 in den Kategorien Exit Game, Interview, Live Escape Game, München