Mission Accepted

Mission Accepted eröffnete bereits im November 2014 und gehört damit zu den Urgesteinen der Berliner Escape Room Games. Es liegt im Europacenter, dem wohl ältesten Shoppingcenter Berlins gleich neben der Kaiser-Wilhelm-Gedächtnis-Kirche. Auch der Zoologische Garten und der Ku-Damm mit dem berühmten KaDeWe sind nicht weit.

Bei Mission Accepted sind drei verschiedene Missionen spielbar, an einer vierten wird noch getüftelt. Alle Escape Rooms werden im Team gespielt, die genaue Spieleranzahl varriert von Raum zu Raum. In "Secret Service" gilt es, einen Anschlag auf den Deutschen Geheimdiens zu verhindern und im Escape Room "Revolución Olé" stürzen die Spieler den Präsident der Bananenrepublik und übernehmen für kurze Zeit selbst die Macht. "Hollywood Drama" versetzt die Teilnehmer in den Keller einer in die Jahre gekommen Film-Diva und "Space Escape" ist ein Science-Fiction-Abenteuer, wie es George Lucas nicht besser ersinnen könnte: Ein Asteroid rast auf die Erde zu und muss gesprengt werden, bevor er unseren Planeten zerstören kann. Also, welche Mission darf's denn sein? Bei so spannenden Storys fällt die Entscheidung wirklich schwer!

In allen Escape Rooms haben die Spieler eine Stunde Zeit, um die abwechslungsreichen Rätsel zu lösen, die alle Sinne herausfordern werden. Leicht wird es ganz sicher nicht, aber das wäre ja auch langweilig. Wer als Team zusammenhält und angesichts der tickenden Uhr die Ruhe bewahrt, schafft es bestimmt! Die Missionen wurden extra so entwickelt, dass sie problemlos von verschiedenen Altersgruppen zusammen gespielt werden können. Schon Kinder ab 10 Jahren können zum Spielerfolg beitragen und werden sich genauso amüsieren, wie ihre erwachsenen Mitspieler. Nach oben gibt es keine Altersgrenze. Der bisher älteste Teilnehmer feierte seinen 90. Geburtstag mit einem Spiel bei Mission Escape. Rätseln hält eben fit!

Während des Spiels werden die Teilnehmer von einem Spielleiter per Kamera beobachtet. Er kann über einen Monitor Hinweise geben, falls die Spieler einmal gar nicht weiter wissen. Übrigens wird der Raum aus Sicherheitsgründen nicht wirklich abgeschlossen. Allerdings sollten unter Klaustrophobie leidende Personen beachten, dass die Tür nicht offen stehen kann und es keine Fenster gibt. Mission Accepted liegt im Untergeschoss des Europa Centers und ist dort mit Rolltreppe und Fahrtstuhl erreichbar. Rollstuhlfahrer und Menschen, die nicht so gut zu Fuß sind, können also auch mitspielen.
Die Mission "Secret Service" ist in doppelter Ausführung vorhanden. Damit ist dieser Escape Room für Team-Battles für Spielergruppen aus bis zu 12 Personen geeignet, die sich in zwei Teams aufteilen und dann um die schnellere Flucht wetteifern. Möchte man als größeres Team zusammen in einem Escape Room spielen, ist "Revolución Olé" die Mission der Wahl. Maximal neun Mitspieler passen in den fiktiven Regierungssitz hinein.

Das Spiel kann auf Deutsch oder Englisch gespielt werden, die Rätsel sind aber meist nicht textbasiert, so dass Grundkenntnisse völlig ausreichend sind.

Mission Accepted ist wirklich ein besonderes Escape Room Game, dessen spannende Missionen jeden Besucher begeistern werden!

Adresse von Mission Accepted

Mission Accepted
Tauentzienstraße 9-12
10789 Berlin
Germany

Alle Spiele von Mission Accepted

Secret Service - Berlin

Secret Service

Jemand plant einen Überfall auf den BND. Nur Ihr könnt die Ganoven davon abhalten.
Revolución Olé - Berlin

Revolución Olé

Jagt "El Presidente" entgültig von der Insel!
Hollywood Drama - Berlin

Hollywood Drama

Befreit Euch aus dem Filmkeller der verrückten Hollywood-Diva

Feedback für Mission Accepted